Habitat-Jardin │ Ausstellen │ Präsentation der Messe - Ausstellen

Ausstellen

Habitat-Jardin │ Ausstellen │ Präsentation der Messe - Ausstellen

Ausstellen

Präsentation der Messe

Die Habitat-Jardin 2017 in Zahlen

Hier können Sie die Ergebnisse der Besucher- und Ausstellerumfragen einsehen.
exposants
473 Aussteller
13 komplementäre Sektoren mit einem umfassenden Gesamtangebot
87.7 % der Aussteller 2017 gaben an, ihre Ziele erreicht zu haben
94.1 % der Aussteller 2017 erwähnten die Qualität der Besucher
80.5 % der Aussteller 2017 äusserten ihre Absicht, 2018 wiederzukommen
86.6 % der Aussteller 2017 schätzen Ihre Geschäftsaussichten positiv ein

80'279 Besucher im Jahr 2017

69.3% aktuelle Eigentümer, wovon 64.7% planen, in den kommenden 5 Jahren zu investieren
12.9 % künftige Eigentümer
81 % kamen mit genauen Vorstellungen oder auf der Suche nach Neuheiten
93.6 % äusserten sich überzeugt, dass die Habitat-Jardin einem echten Marktbedürfnis entspreche
89.7 % erwähnten die Qualität des Angebots der Aussteller.
97.2 % äusserten sich zufrieden über ihren Besuch
94.5 % gaben an, 2018 wiederkommen zu wollen

Der Westschweizer Markt der Wohneigentümer

Anzahl der Wohnungen, die vom Eigentümer selbst genutzt werden

Westschweiz*

  • 320’445 Privatwohnungen (+3.89%)
  • 35.7% Eigentümer
  • 205‘762 Einfamilienhäuser

Genferseeregion*

  • 222’552 Privatwohnungen (+3.04%)
  • 33.6% Eigentümer
  • 129'799 Einfamilienhäuser

Kanton Waadt*

  • 105’579 Privatwohnungen (+3.27%)
  • 31.7% Eigentümer
  • 65‘427 Einfamilienhäuser
*Statistik Schweiz 2015

Gezielte Kommunikation in der Westschweiz

  • Werbekampagnen mit grossformatigen Plakaten (über 300 F12- und F24-Plakate)
  • Annoncen in der Fachpresse, in Wochenzeitschriften und Tageszeitungen
  • Gezielte Zustellung der Zeitschrift Habitat-Jardin in Wohngebieten und Villenvierteln (147’000 Exemplare)
  • 16-seitige Habitat-Jardin-Beilage in Le Matin Dimanche
  • Werbekampagnen im Radio auf RTS La Première, Couleur 3, LFM und Rouge FM
  • Entwicklung des Besuchermarketings durch eine digitale Werbekampagne (Banner, GoogleAdwords)
  • Community Management
  • Enge Zusammenarbeit mit Fachverbänden